Einsatz von VR im Industriesektor

Durch Virtual Reality können insbesondere im industriellen Umfeld zahlreiche Prozesse optimiert und vereinfacht werden. Die Use Cases reichen hier vom Design neuer Projekte, über die Optimierung von Prozessen, bis hin zur Wartung von Maschinen und hören dort keineswegs auf. Auch im Vertrieb industrieller Produkte bietet sich VR an, da Produkte überall auf der Welt auf eine innovative Art und Weise präsentiert werden können. Das macht Virtual Reality zu einem neuartigen Vertriebstool, mit denen sich Unternehmen von Ihren Konkurrenten abheben können.

Die Einsatzmöglichkeiten von VR sind vielseitig und bieten zahlreiche Vorteile für die unterschiedlichsten Industrien. Im folgenden stellen wir den Einsatzbereich von Virtual Reality in folgenden Industrien genauer dar.

Virtual Reality und Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist mittlerweile ein sehr präsenter Begriff, der nicht selten fällt. Doch was ist Industrie 4.0 eigentlich? Industrie 4.0 beschreibt die vierte industrielle Revolution, die sich durch Automatisierung und Interkonnektion von Maschinen auszeichnet und in deren Zuge Daten zu einem der wichtigsten Ressourcen wird. Insbesondere in der Instandhaltung, Wartung und Konzeption spielen auch Virtual und Augmented Reality eine bedeutsame Rolle für die Industrie 4.0 und werden zunehmend zu einem integralen Bestandteil.

VR in der Automobil-Industrie

Neben dem Einsatz für Training und Marketing (Link zu anderen Blog-Beitragen) bietet VR insbesondere bei der Konzeptions-Phase bedeutende Mehrwerte. Bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge spielen Prototypen eine große Rolle. Virtuelle Prototypen sorgen hierbei für große Ersparnisse an Zeit- und Kosten. Hierbei bietet Virtual Reality einen weiteren Vorteil gegenüber der Verwendung einfacher CAD-Daten auf dem Desktop.

“Durch den Einsatz von Virtual Reality können lebensgroße Prototypen erstellt und analysiert werden. Entwickler können in der virtuellen Welt mit dem Prototypen interagieren und diesen innerhalb kürzester Zeit anpassen.”

Zusätzlich ermöglicht Virtual Reality eine vereinfachte Kollaboration zwischen unterschiedlichen Parteien, da diese gemeinsam am virtuellen Prototypen arbeiten können, statt an isolierten CAD Daten. Virtual Reality ermöglicht somit eine Optimierung der Prototyping und Produkt-Entwicklungs Phase und trägt damit, insbesondere hinsichtlich des Anspruchs an Agilität, zum Unternehmenserfolg bei.

Maschinenbau

Ein weiterer Bereich, für den der Einsatz von VR große Vorteile bietet, ist der Maschinenbau. Virtual Reality ermöglicht die realitätsgetreue Visualisierung von Fertigungsverfahren, wodurch Herstellungsprozesse optimiert werden können und mögliche Schadensfälle vermieden werden können. Unter Einsatz von Augmented Reality kann auch im Maschinenbau der Instandhaltungsprozess optimiert und beschleunigt werden.

Fazit

Egal ob Autohersteller, Maschinenbauer, Raum-, Luftfahrt oder Logistik, die Bedeutung von Virtual Reality steigt immer weiter. VR wird bereits in einigen Unternehmen aus dem industriellen Sektor vielseitig eingesetzt. Lassen Sie sich von unseren Branchenexperten zu Ihrem Einsatzgebiet beraten.

Leave a Reply