In den letzten Jahren entwickelten mehr und mehr Soziale Netzwerke, wie Facebook, YouTube und Vimeo, die Möglichkeit 360 Grad Filme Online zu sehen. Gleichzeitig entwickeln sich auch die VR-Brillen zu konsumentenfreundlichen Möglichkeiten, um in neue Welten einzutauchen. Fest steht: 360 Grad Filme begeistern schon heute Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt – egal ob auf der VR-Brille oder im Netz.

Aber wie läuft eine VR-Filmproduktion eigentlich ab? Wir geben Ihnen in diesem Artikel einen Blick hinter die Kulissen, wie unsere Virtual Reality Agentur emotionale und begeisternde 360 Grad Filme erstellt.

Produktion eines 360 Grad Films

1. Zieldefinition

Am Anfang eines jeden Projekts setzen wir uns mit unseren Kunden an einen Tisch und überlegen, wie die 360 Grad Filme unserer VR-Agentur unserem Kunden einen echten Mehrwert bieten können.

Für Unternehmen bieten sich vielerlei Möglichkeiten Virtual Reality einzusetzen, um Kunden durch emotionales Kauferlebnisse zu gewinnen. Ein häufiger Use Case von 360 Grad Filmen ist dabei der Einsatz auf Messen oder im Vertrieb. Dabei können Unternehmen Ihren Kunden und Partnern Image- oder Produktfilme auf eine völlig neue Art und Weise präsentieren.

Auch individuelle Use Cases sind dabei häufige Anwendungsmöglichkeiten von VR-Filmen. Für Bundesliga Vereine, wie Schalke 04, VFB Stuttgart oder RB Leipzig haben wir ein vollkommen neuartiges Geschäftsmodell entwickelt. So können Besucher einer Stadiontour mit Virtual Reality Brillen mitten in das Spielgeschehen eintauchen und so Perspektiven erleben, die einem normalerweise verwehrt bleiben.

2. Konzeption

Nach der Definition Ihrer Ziele setzt sich unser Produktions-Team aus Storytellern, Kameraleuten und Entwicklern zusammen, um ein maßgeschneidertes Konzept für den 360 Grad Film zu entwickeln. Im Falle einer Werksführung besichtigen wir dazu z. B. zusammen mit unseren Kunden die Produktionsstätten und kombinieren dabei unser szenisches Denken mit dem Ziel des jeweiligen Kunden.

Neben einem Storyboard, in der die Handlung und die Szenerie definiert werden, entsteht in diesem Schritt auch ein konkreter Ablaufplan für die 360 Grad Produktion. Dabei stimmen wir uns eng mit unseren Kunden ab, sodass am Ende dieses Schrittes sowohl die Drehorte, -zeiten und das finale Konzept für den Film festgelegt sind.

3. Produktion

Für Unternehmen wie Ricoh Imaging oder Hapag-Lloyd haben wir bereits auf der ganzen Welt produziert. Ob der Drehort unseres Kunden also in einem in Deutschland ansässigen Unternehmen oder im Ausland ist, stellt für uns also keine Hürde dar, um für unsere Kunden ein begeisterndes 360 Grad Filmerlebnis zu drehen.

Nachdem die das Kameraequipment und das Zubehör eingeladen wurde, geht es nun los auf den Dreh. Durch eine Besichtigung vorab macht sich unser Produktions-Team ein Bild vom Drehort sowie den Umgebungen und Objekten die abgebildet werden sollen.

Danach geht es auch schon los. Die Kamera wird aufgestellt und konfiguriert. Auf einem externen Display können wir dabei direkt durch die „Augen“ unserer 360 Grad Kamera sehen und somit die komplette Szene beurteilen. Sobald alles eingestellt ist, startet unser Kamerateam die Aufnahme.

Die VR-Kamera filmt dabei auch aus verschiedenen Blickwinkeln. Sie kann entweder statisch auf einem Stativ filmen oder sich an Seilsystemen oder Maschinen entlang bewegen. Häufig kommt auch eine Drohne zum Einsatz mit der neben Bewegungen auf Augenhöhe auch Flüge über das Gelände visualisiert werden können.

Basierend auf der Handlung und dem Ablauf aus dem Storyboard werden mit unserer Kamera die Umgebungen und Handlungen im 360 Grad Blickwinkel aufgezeichnet. Schauspieler oder angestellte der Unternehmen können dabei die Szene zum Leben erwecken oder den Zuschauer in einer virtuellen Führung herumführen.

4. Schnitt und Bearbeitung

Sind alle 360 Grad Aufnahmen im Kasten geht es zur Weiterverarbeitung des Bildmaterials. Hier werden die einzelnen Aufnahmen der 6 Kameras zusammengeführt und der Ton hinterlegt, sodass die Immersion eines 360 Grad Films entsteht.

Alle Szenen werden in die richtige Reihenfolge gebracht und geschnitten. Der dabei entstandene Rohschnitt wird mit unserem Kunden abgestimmt und bei Bedarf angepasst.

In der “Color Correction” werden dann die Farben und Lichter optimiert und zu einem stimmigen Gesamtbild verschmolzen. Soweit vorgesehen werden dann noch Effekte und 3D Animationen ergänzt, was häufig zur Visualisierung und Erklärung von Objekten oder Funktionalitäten genutzt wird.

Und schon ist der 360 Grad Film fertig und bereit, seine Zuschauer zu begeistern.

5. Rollout

Abhängig vom Einsatzbereich, den wir zusammen mit unserem Kunden in der Zieldefinition festgehalten haben helfen wir auch beim Rollout der Filme.

VR-Filme auf der Brille

360 Grad Filme haben sich zu einem beliebten Instrument im Marketing und Vertrieb entwickelt. So können die Filme als emotionales Tool in Verkaufsgesprächen oder auf Messeständen einen nachhaltigen Eindruck Ihres Unternehmens vermitteln.

360 Grad Filme im Internet

Der entstandene 360 Grad Film kann auf sämtlichen Online-Plattformen veröffentlicht werden. Dazu zählen neben der Unternehmenswebsite auch verschiedene Social Media Plattformen wie Facebook, YouTube und Vimeo.

Vorteile eines 360 Grad Films

Setzt man eine VR-Brille auf, taucht man in eine andere Welt ein. Mit Virtual Reality sehen Sie nicht nur zu, sondern sind mitten drin und erleben alles hautnahe. Dieses emotionale Erlebnis machen sich bereits viele Unternehmen in Vermarktung und Vertrieb zu Nutze um Ihren Kunden ein innovatives und neuartiges Kauferlebnis zu bieten. Der Umgang mit einer VR-Brille ist dabei für jeden Mitarbeiter einfach und schnell zu erlernen.

Wie auch der gesamte Virtual Reality Markt entwickeln sich auch die Brillen in einer enormen Geschwindigkeit weiter. Nicht nur, dass diese immer günstiger und benutzerfreundlicher werden. Auch die Qualität der integrierten Displays entwickelt sich rasant weiter und wird immer besser.

“Mit einem jährlichen Wachstum von durchschnittlichen 19,2 % rechnet die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC bereits im Jahr 2023 mit einem Marktvolumen von rund 280 Millionen Euro.”

Ein Anspruch an unsere 360 Grad Filme ist Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund filmen wir mit unseren Kameras bereits in 8k, einer Auflösung, die erst in ein paar Jahren auf dem VR-Markt kommen wird. Das ermöglicht es uns, die VR-Filme auf die Auflösung aktueller Brillenmodelle anzupassen. So können Unternehmen auch in Zukunft die bestmögliche Auflösung verwenden.

Fazit

Unsere Virtual Reality Agentur übernimmt alle Schritte einer 360 Grad Filmproduktion. Dabei unterstützen wir Sie nach der Produktion auch bei der Distribution und Einrichtung der VR-Brillen und schulen Mitarbeiter (z. B. aus den Bereichen Marketing und Vertrieb) im Umgang mit den Brillen. Haben Sie Interesse an einem Virtual Reality Film für Ihr Unternehmen? Lassen Sie sich von unseren Branchenexperten zu Ihrem Einsatzgebiet beraten.

Leave a Reply